Aktuelle Pressenews

21.01.2016 Sepsis im Fokus: UKJ-Experten klären auf Wissenssendung des Bayrischen Rundfunks zum Thema Sepsis/ Seit 2010 Center for Sepsis and Sepsis Control am UKJ

Bildzeile: Das Center for Sepsis Control and Care am Jenaer Uniklinikum widmet sich der Erforschung von Sepsis und deren Folgeerkrankungen. Foto: UKJ/SzabóJena (ukj/boe). Sepsis: Jährlich sterben in Deutschland mit mehr als 75.000 Menschen fast so viele Personen an einer Sepsis wie an einem Herzinfarkt. Damit ist die Sepsis die dritthäufigste Todesursache in Deutschland. Dennoch ist dieser Begriff vielen nicht bekannt. Was ist eine Sepsis genau? Und was macht so sie gefährlich? Diese und weitere Fragen klären die Sepsis-Experten des Universitätsklinikums Jena (UKJ) in der aktuellen Folge der Sendereihe Faszination Wissen des Bayrischen Rundfunks „Blutvergiftung: Warum sie immer noch so gefährlich ist“. Unter anderem informieren Prof. Dr.  Konrad Reinhart, Direktor der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am UKJ, und Prof. Dr. Michael Bauer, stellvertretender Direktor der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am UKJ sowie Vorstandssprecher des Center for Sepsis Control and Care (CSCC), darin über die Symptome einer Sepsis und die Möglichkeiten, die ein Sepsis-Schnelltest bieten könnte.

Seit 2010 gibt es das Center für Sepsis Control and Care am UKJ. Der Schwerpunkt des Zentrums liegt in der patientenorientierten Erforschung zur Diagnostik und Therapie der Sepsis. Außerdem zielt das interdisziplinäre Team darauf ab, Präventions- und Rehabilitationsmaßnahmen und die bislang noch wenig bekannten Langzeitschäden zu untersuchen. Die Förderung des CSCC vom Bundesministerium für Bildung und Forschung wurde bis zum Jahr 2020 verlängert.

Das Video zur Sendung ist in der Mediathek des Bayrischen Rundfunks verfügbar: http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/faszination-wissen/sepsis-blutvergiftung-bakterien-video-100.html

Kontakt

Universitätsklinikum Jena

Integriertes Forschungs- und Behandlungszentrum Sepsis und Sepsisfolgen

Erlanger Allee 101
07747 Jena

Tel.: +49 (0)3641 - 9 32 33 74
Fax: +49 (0)3641 - 9 32 33 79

E-Mail:

 
zurück
 


RSS-Feed

Veranstaltungen

Zwei blicken auf Halle

08.06.2016 - 15.08.2016

„Polio kreativ“

24.06.2016 - 25.08.2016

Präsentieren mit Prezi - nicht ohne eine Metapher

30.06.2016 - 15:30 Uhr

Kontakt

Universitätsklinikum Jena
Bachstraße 18
07743  Jena 

Tel.: +49 3641 9-300
E-Mail: 
Web: www.uniklinikum-jena.de

So finden Sie uns

Wir sind Mitglied im Verband